Vorlage - PE/2018/001  

Betreff: Erweiterung und Umgestaltung der Spielfläche an der Grundschule in Pennigsehl
Hier: Zustimmung zur Planung
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Rat der Gemeinde Pennigsehl
20.03.2018 
Sitzung des Rates der Gemeinde Pennigsehl geändert beschlossen   
Anlagen:
M.- und K.-aufstellung GS Pennigsehl
Planungsentwurf GS Pennigsehl

Beschluss:

 

Der Rat stimmt dem als Anlage beigefügten Planentwurf zu, einschließlich der Verlegung des Grüngutcontainers von der Spielfläche, hinter das Gebäude vom DRK und unter der Prämisse, dass die Baukosten den Betrag von insgesamt 15000,00 € nicht überschreiten.

 

Ggf. sind entsprechende Einsparungen an der Ausstattung vorzunehmen und durch Einnahmen über Fördermittel Dritter abzudecken.

 


Sachverhalt und Begründung:

 

Der Spielplatz der Grundschule in Pennigsehl soll nach dem Wunsch der Lehrkräfte und Eltern umgestaltet werden. Derzeit befinden sich auf der Spielfläche eine Spielkombination, eine Schaukelanlage, ein kleines Drehkarussell, eine kleine Sandkiste und zwei Fußballtore. Der o. g. Personenkreis möchte die Spielfläche nach dem Konzept der Holunderschule umgestalten.

 

Dazu hat am 09.02.2018 ein Workshop in der Schule in Pennigsehl stattgefunden, zu dem Lehrkräfte, Schulleitung, Elternvertreter, Wegefinder und Ratsmitglieder eingeladen waren.

 

Zu Beginn der Veranstaltung wurden von dem beauftragten Planer im Rahmen einer Präsentation verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten vorgestellt. Im Anschluss daran erfolgte eine Begehung der Außenspielfläche, um einen Eindruck der Gesamtsituation zu gewinnen.

 

Anschließend wurden die Ideen und Wünsche auf den Plan übertragen. Daraus hat der beauftragte Planer einen Entwurf und eine Material- und Kostenliste erstellt. Beide sind als Anlage beigefügt.

 

Um die Maßnahme so realisieren zu können, sollen die beiden Fußballtore vom jetzigen Standort entfernt und auf der Bolzfläche vor den Garagen wieder eingebaut werden. Zudem soll der Grüngutcontainer für den Friedhof einen neuen Standort bekommen. Gleiches gilt für die Fläche für den Bodenaushub. Angedacht ist die Fläche zwischen Friedhof und dem DRK-Gebäude. Hier wäre ausreichend Platz, der Container wäre ebenso gut erreichbar und wenig sichtbar.

 

In den Haushalten der Samtgemeinde Liebenau und der Gemeinde Pennigsehl wurden dazu Mittel in Höhe von insgesamt 15000,00 € bereitgestellt.

 

Diese reichen nach der momentanen Kostenschätzung jedoch nicht zur Realisierung der Entwurfsplanung aus. Es gibt jedoch bei einigen Positionen Möglichkeiten zur Einsparung und zur Beantragung von Förderungen. In Bezug auf die Pflanzen ist dies aus den Erfahrungen mit anderen Projekten sehr wahrscheinlich.

 

Um das Budget von 15000,00 € nicht zu überschreiten, müssen aber sicherlich einzelne Elemente gestrichen werden.

 

Dies wird die Verwaltung mit Lehrkräften und Elternvertretern vor Beginn der Baumaßnahme noch besprechen und eine Streichliste festlegen.

 

Aber auch mit den notwendigen Einsparungen ließe sich eine sehr attraktive Spielfläche herstellen.

 


Finanzielle Auswirkungen:

x

ja

 

nein

 

Haushaltsmittel stehen zur Verfügung

 

 

Konto: SG 211 012 – 096 0002

 

Erläuterungen: Mittel in Höhe von insgesamt 15000,00 €. 


Anlage/n:

 

Material- und Kostenschätzung

Entwurf

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 M.- und K.-aufstellung GS Pennigsehl (38 KB)    
Anlage 2 2 Planungsentwurf GS Pennigsehl (1164 KB)    
weiterlesen