Vorlage - LI/2016/036  

Betreff: Wahl der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Rat des Fleckens Liebenau
17.11.2016 
Sitzung des Rates des Fleckens Liebenau geändert beschlossen   

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat wählt das folgende Ratsmitglied zum/r  Bürgermeister/in des Fleckens Liebenau: ………………………

 

 

 


Sachverhalt und Begründung:

 

Nach § 61 Abs. 1 i.V.  mit § 105 NKomVG wird der/die Bürgermeister/in unter Leitung des ältesten anwesenden, hierzu bereiten Ratsmitgliedes aus der Mitte des Rates für die Dauer der Wahlperiode gewählt.

 

Bei der Wahl ist § 67 NKomVG zu beachten. Danach wird grundsätzlich schriftlich gewählt. Ist nur ein Wahlvorschlag gemacht, wird, wenn niemand widerspricht, durch Zuruf gewählt. Auf Verlangen eines Ratsmitgliedes ist geheim zu wählen.

 

Auf § 67 NKomVG wird hingewiesen. Danach ist die Person gewählt, für die die Mehrheit der Ratsmitglieder gestimmt hat. Wird dieses Ergebnis im ersten Wahlgang nicht erreicht, so findet ein zweiter Wahlgang statt. Im zweiten Wahlgang ist die Person gewählt, für die die meisten Stimmen abgegeben worden sind. Ergibt sich im zweiten Wahlgang Stimmengleichheit, so entscheidet das Los.

 

 


 


 

 

 

weiterlesen