Vorlage - SG/2015/054  

Betreff: Beseitigung des Baumbestandes am Rathaus in Liebenau
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Samtgemeinde Liebenau
23.11.2015 
Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses der Samtgemeinde Liebenau ungeändert beschlossen   

Beschluss:

 

Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss beschließt, den Nadelholzbestand sowie nicht mehr standfeste Laubbäume zwischen dem Rathaus und dem Moorgraben im Winter 2015/2016 beseitigen zu lassen.

 


Sachverhalt und Begründung:

 

In diesem und im letzten Jahr sind einige Nadel- und Laubbäume zwischen dem Rathaus und dem Moorgraben nach mehr oder weniger starken Windereignissen umgefallen. Ein nennenswerter Sachschaden oder gar Personenschaden ist dadurch bislang nicht entstanden.

 

Trotzdem wird seitens der Verwaltung angeregt darüber nachzudenken, in diesem Winter zumindest den kleinen Nadelholzbestand hinter dem Rathaus zu beseitigen. Der Holz- und Biotopwert des Bestandes dürfte relativ gering sein.

 

Auch wenn derzeit noch keine Planungen für eine Nachnutzung des Grundstücksteils vorliegen, wäre es natürlich wünschenswert, wenn das Areal komplett gerodet werden könnte. Eine solche Rodung (inklusive der Baumstümpfe) wäre naturgemäß etwas aufwendiger und sollte nur dann durchgeführt werden, wenn sie im Zusammenhang mit einer größeren Rodungsaktion durchgeführt werden kann.

 

Weitere Einzelheiten können in der Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses am 23. November 2015 vor Ort erörtert werden.

 


Finanzielle Auswirkungen:

x

ja

 

nein

 

Haushaltsmittel stehen zur Verfügung

 

Erläuterungen: Durch das Fällen der Bäume werden keine Kosten entstehen. Das Fräsen oder Roden der Baumstümpfe sollte bei „passender Gelegenheit“ erfolgen.


 

weiterlesen