Integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept, IEK

Die Samtgemeinden Heemsen, Liebenau, Marklohe und Steimbke wollen aufgrund der demographischen Entwicklung gemeinsame Maßnahmen ergreifen, die die Daseinsvorsorge nachhaltig sichern und zu Synergien bei kommunalen Einrichtungen sowie zur Vermeidung von Doppelstrukturen beitragen sollen.Nach Aufnahme in das Förderprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden - überörtliche Netzwerke” ist ein überörtlich abgestimmtes integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept der öffentlichen Infrastruktur erstellt worden.
weiterlesen »


Umweltfreundliches und emissionsarmes Drucken in Rathäusern Marklohe und Liebenau

abisz.JPGDie Verwaltungen der beiden Samtgemeinden Marklohe und Liebenau haben auf emissions- und schadstoffarme Drucker umgestellt. Das viel diskutierte Thema des Feinstaubs gehört damit der Vergangenheit an.
weiterlesen »


Stellenausschreibung des Zweckverband Linkes Weserufer für eine/n IT-Systemadministrator/in

linksweser_sign_4c.jpgDer Zweckverband Linkes Weserufer stellt zum nächst möglichen Zeitpunkt einen/n IT-Systemadministrator/in ein. Der Zweckverband betreut die IT- und Kommunikationsinfrastruktur der beiden Samtgemeinden Marklohe und Liebenau, einschließlich aller öffentlichen Einrichtungen. Der Arbeitsplatz befindet sich im Rathaus der Samtgemeinde Marklohe, Rathausstraße 14, 31608 Marklohe.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
weiterlesen »


Feuerwehrführung Binnen neu gewählt

feuerwehr-binnen.JPGBinnen. In einer außerordentlichen Versammlung wurde am vergangenen Samstag Christian Beyer zum neuen Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Binnen gewählt.  Stellvertreter wurde Holger Mailand.
weiterlesen »


Rückschnitt von Hecken und Sträuchern

Hecken, Sträucher und Bäume wachsen bei gverdecktes-verkehrszeichen.jpgünstigen Bedingungen häufig enorm. Die üppige Vegetation führt dann dazu, dass Hecken, Sträucher und Bäume die Grenzen des Privateigentums verlassen und sich im öffentlichen Straßenraum breit machen. Sie behindern die Sicht und damit auch die Verkehrssicherheit. Sie engen häufig auch den öffentlichen Straßenraum und damit die Benutzbarkeit ein. Verkehrszeichen werden teils verdeckt und die Straßenbeleuchtung stark eingeschränkt. Herabhängende Äste und in den Straßenraum wachsende Sträucher und Bäume führen bei Regen zu unzumutbaren Behinderungen.
weiterlesen »


Heinrich Günnemann seit 60 Jahren dabei

feuerwehr-pennigsehl-2015.JPGPennigsehl. Eine gesunde Mischung aus Mitgliedern aller Altersstufen zeichnet die Freiwillige Feuerwehr Pennigsehl aus. Über Mitgliederschwund kann sich die Wehr nicht beklagen. Neueingetreten sind  Frank Leumann, Ulrich Dove und Kathleen Weinholz. Damit erreichte die Wehr einen Stand von 41 Aktiven und 41 Mitgliedern in der Altersabteilung sowie 106 fördernden Mitglieder einen Gesamtstand von 188 Kameraden.
weiterlesen »


Sommerferienbetreuung vom 10.08. bis 28.08.2015

foto_wald-2013.JPGDie Samtgemeinde Liebenau bietet in den Sommerferien 2015 wieder eine Ferienbetreuung für Kinder im Alter von eins bis zehn Jahren an. Die Ferienbetreuung findet in den letzten drei vollen Ferienwochen (10.08. - 28.08.2015) im Rahmen einer altersübergreifenden Gruppe von Montags bis Freitags in der Zeit von 07.30 - 13.30 Uhr in der Kindertagesstätte Liebenau statt.
weiterlesen »


Informationsveranstaltung “Schwangerschaft”

Vom Familienservicebüro Nienburg wird eine Informationsveranastaltung “Schwangerschaft” angeboten.
Termin: Donnerstag, 26.02.2015 von 19.00 bis 21.00 Uhr
Ort: Helios Kliniken Mittelweser GmbH, Nienburg

Flyer_Schwangerschaft


Vortrag “Was Kinder und Jugendliche heute brauchen”

Vom Familienservicebüro Nienburg wird ein kostenloser Vortrag von Dr. Jan-Uwe Rogge angeboten.
Termin: Dienstag, 17.02.2015 um 19.30 Uhr
Ort: Aula der Berufsbildenden Schulen, Berliner Ring 45, Nienburg
Zielgruppe: Eltern, Fachkräfte und Intersssierte

Flyer_Was-kinder-heute-brauchen.pdf


Michael Wesely ist neuer Leiter der Jugendfeuerwehr Pennigsehl Mainsche

jugendfeuerwehr-pennigsehl.JPGPennigsehl. Am vergangenen Samstag lud die Jugendfeuerwehr Pennigsehl-Mainsche zur Jahreshauptversammlung ins Gasthaus Linderkamp ein.

Jugendfeuerwehrwart Marco Bockhop berichtete in seinem Jahresrückblick über ein erfolgreiches Jahr 2014. Stolze 11 Jugendliche aus Pennigsehl und Mainsche sind derzeit in der Jugendfeuerwehr aktiv.
weiterlesen »